Sensoren vereinfachen Parkplatzsuche

Der Autoparkplatz am Bahnhof von Hockenheim (Bild: VRN).

Verfügbarkeit von freien Parkplätzen künftig vorab digital in Echtzeit abrufen - Im Zuge der Digitalisierungsmaßnahmen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) werden am Bahnhof in Hockenheim verteilt auf zwei Parkplätze insgesamt 230 Park+Ride (P+R) Parkplätze mit einer Sensorik zur

automatischen Ermittlung der Parkplatzbelegung ausgestattet. In Abstimmung mit der Stadt Hockenheim werden die Sensoren vom 03. Mai bis 21. Mai eingebaut.

Damit kann künftig digital die Verfügbarkeit freier Parkplätze in Hockenheim vor Ort ermittelt werden. Nach Fertigstellung der Einbauarbeiten auf den P+R-Parkplätzen und Implementierung der Echtzeitinformationen in die VRN-Auskunftssysteme können dann sowohl über die myVRN-App, als auch über die Website www.vrn.de in der interaktiven Karte des VRN freie Parkplätze abgerufen werden.

Auf dem Parkplatz befinden sich des Weiteren 2 Stellplätze für Schwerbehinderte, die einzeln detektiert und angezeigt werden. Die übrigen freien Stellplätze werden nur in der Summe angezeigt.

Die Absperrung der Parkplätze erfolgt je nach Baufortschritt in Abstimmung mit der Stadt Hockenheim und werden vorab veröffentlicht.

Die Kosten der Parkplatz Sensorik belaufen sich auf insgesamt 58.000 Euro.

Die Maßnahme wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen der Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ über die von der VRN GmbH initiierten Projekte gefördert.

Kontakt

Stabsstelle OB - Abteilung Externe und Interne Kommunikation
Rathausstraße 1
68766 Hockenheim
Telefon 06205/21-0
Fax 06205/21-990
Christian Stalf

Stabsstelle OB - Abteilung Externe und Interne Kommunikation

Pressesprecher

Telefon 06205/ 21-200
Fax 06205/ 21-260
Raum: 109
Judith Böseke

Stabsstelle OB - Abteilung Externe und Interne Kommunikation

Social Media-Redakteurin

Telefon 06205 21-221
Fax 06205 21-260
Raum: 109

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner